Begriffe „Körperschaften des Vatikan“

Der Vatikan
Einer der wichtigsten
Tuffstein-Hügel der Welt
Geografische Bezeichnung  für die Lage des Vatikanstaates: „Ager Vaticanus“, „Vatikanhügel“ (77,5 m ü. M.). So hiess vor Christi Geburt der Hügelzug, wo zu seinen Füssen zuerst der Circus Caligula (erweitert durch Kaiser Nero) gebaut wurde. Die Strasse vor dem Circus hiess „Via Triumphalis“. Östlich des „Ager Vaticanus“ lag der Campus Triumphalis und der Campus Vaticanus (auch Mons Vaticanus). Vates, etruskische Priester, die hier die Zukunft voraussagten (weissagten).
Die Vatikanstadt Heute zu Füssen des „Ager Vaticanus“, des Vatikanhügels, liegt die Vatikanstadt, italienisch „Città del Vaticano“. Also auch eine geografische Bezeichnung. „Stadt“ ist übertrieben, zählt sie „nur“ zwischen 400 – 480 Einwohner/-innen (Bürger/innen bis 550). Privatautos dieser Stadt tragen die Kennzeichen SCV mit freiwilligem Staats-zugehörigkeits-Kleber  „V“.
Der Vatikanstaat(Staat der Vati-kanstadt)
Die Körperschaft,
die unter der Autorität
des Hl. Stuhles steht

Stato della Città del Vaticano SCV. Am 11.02.1929 wurde der Staat der Vatikanstadt gegründet (Lateranverträge zwischen dem faschistischen Italien und Papst Pius XI., mit dem eigentlichen Vertrag, einem Finanzabkommen und einem Konkordat). Ein Staat mit einem Grundgesetz (zuletzt erneuert am 22.02.2001), dem Papst als absoluten Monarchen, einer gesetzgebenden (Kardinalskommission), ausführenden (dito) und richterlichen Gewalt. Verwaltung (Governatorat): 9 Direktionen und 7 Zentralämter. Der Vatikanstaat garantiert völkerrechtlich die Unabhängigkeit des Heiligen Stuhles.

Staat der Vatikanstadt (Stato della Città del Vaticano):
Grösse 0,44 km2, 1’045 m lang, 850 breit, Grenze 3,320 km lang

Der Heilige Stuhl
(auch Apostolischer
Stuhl)
„La Santa Sede“. Die erste Körperschaft. Die Nachfolge des alten Kirchenstaates (aufgelöst 1870). Der Heilige Stuhl ist ein nichtstaatliches Subjekt der völkerrechtlichen Beziehungen. Es fehlen ihm das Staatsvolk und das Territorium, so dass der Papst selbst (als Unikum) das Völkerrechtssubjekt ist (siehe das Papstwappen an den zzt. 180 Nuntiaturen). Der Vatikanstaat garantiert völkerrechtlich die Unabhängigkeit des Heiligen Stuhles. Er darf juristisch nicht mit der Katholischen Kirche verwechselt werden, die Religionsgemeinschaft und nicht Völkerrechtssubjekt ist.
„Heiliger Stuhl“ wird in der Diplomatie bei offiziellen und bilateralen Interventionen verwendet.
Römische Kurie Sie ist ein Werkzeug in der Hand des Papstes, um die Geschäfte der Gesamtkirche zu vollziehen und wird dem Heiligen Stuhl zugeteilt. Das General- oder Zentralsekretariat des Papstes ist das Päpstliche Staatssekretariat, seit 1988 mit strukturellen Änderungen. Der Heilige Stuhl zählt 9 Regierungsorgane (Kongregationen oder Dikasterien genannt), 12 Päpstliche Räte mit fördernden Funktionen, 3 Gerichte  und Päpstliche Kommissionen und Komitees
Der Papst als absoluter Monarch – Staatsoberhaupt Vatikanstaat (SCV)
– Völkerrechtssubjekt des Heiligen Stuhles
– Nachfolger Petri der röm. kath. Kirche
Exterritoriale Gebiete

SCV und Hl. Stuhl sind nicht statisch. Die exterritorialen Parzellen und Paläste des Staates der Vatikanstaat (0,44 km2 Staatsgebiet) und des Heiligen Stuhles sind in der Stadt Rom und Umgebung vorzufinden, also auf italienischem Staatsgebiet und werden als „Hoheitsgebiete“ des Vatikans gehandelt. Sie sind vom Staat der Vatikanstadt bzw. vom Heiligen Stuhl gekauft, gemietet, geerbt oder sie sind geschenkt worden. Sie sind zusammen um das Mehrfache grösser als der Staat der Vatikanstadt. Diese Hoheitsgebiete sind befreit von Enteignungen und Steuern.

Grundlage: „Der Schweizergardist“ 1/2010: Dr. iur. Marco Reichmuth, Exgardist. Erweitert von WA.

Siehe auch „Organigramm“

Staatswappen            Hoheitszeichen01  Staatsfahne01 Papstwappen Franci
Staatswappen
des Staates der Vatikan
stadt (SCV)
  Emblem des
Heilig. Stuhles
    Staatsfahne

 

    Papstwappen
Papst Franziskus‘