Armee (vermeintlich die Schweizergarde)

Personalordnung, Kapitel I, Art. 1 (Jahr 2006):

La Guardia Svizzera Pontificia, fondata da Papa Giulio II nel 1506, è un Corpo militare formato da cittadini svizzeri, …

Die Päpstliche Schweizergarde, 1506 von Papst Julius II. gegründet, ist ein aus Schweizer Bürgern gebildetes Militärisches Korps, dessen Hauptaufgabe es ist, ständig über die Sicherheit des Papstes und Seiner Residenz zu wachen.

Weitere Aufgaben der Schweizergarde sind:

1. den Papst auf seinen Reisen zu begleiten;

2. die Eingänge zum Vatikanstaat zu bewachen;

3. das Kardinalskollegium während der Sedisvakanz zu beschützen;

4. andere Ordnungs- und Ehrendienste auszuführen, wie sie in diesem
.   Reglement angeführt sind.

Die Schweizergarde kann nicht die  Armee des Vatikanstaates bzw. des Heiligen Stuhles sein. Obwohl der neue Gardist schwört, sein Leben für den Papst und für die Kardinale während der Sedisvakanz einzusetzen, bleiben zwei Punkte  aus, die eine Armee ausmachen würden:

– Recht und Freiheit der Vatikaneinwohner/innen zu verteidigen
– die Regeln des Kriegsvölkerrechts einzuhalten
(siehe „Eid der Schweizer Armee zu Beginn des Aktivdienstes“, Dienstreglement 510.107.0)