Eheannullierung – Gründe

Gründe einer Eheannullierung in der röm. kath. Kirche

  1. Prinzipielle Ablehnung von gemeinsamen Kindern
  2. Polygame Beziehung durch mindestens einen Ehepartner (Vielehe). Gegenteil: Monogamie
  3. Äusserer Druck auf die Eheschliessung
  4. Arglistige Täuschung (z. B. Verheimlichung des wahren Geschlechtes)
  5. Muttersöhnchen
  6. Wenn sich ein Partner von Anfang die Möglichkeit einer Scheidung vorbehält
  7. Wenn sich ein Partner klar vornimmt, die Treue nicht zu halten
  8. Aversion (Abneigung) gegen Sex (medizinisches Gutachten nötig)
  9. Psychisch bedingte Eheführungsunfähigkeit (gestörtes Verhalten oder Abhängigkeiten bei der Eheschliessung, z. B. Spiel- oder Trunksucht, Bindungsunfähigkeit, starke Ichbezogenheit, anormales [ungewöhnliches] Sexverhalten)
  10. Fehlendes Abschätzen der Rechte und Pflichten einer Ehe

Es wurde eine Putativehe geschlossen: Frau und Mann waren im Glauben gewesen, eine Ehe zu führen, die rechtlich gesehen (kirchlich-sakramental) aber keine war.

„putativ“ in der Rechtssprechung: vermeintlich, irrigerweise für gültig gehalten